Hadrian Z

05.04.2021 * Braun kann Schimmel werden * Hengst * Zangersheide

HerodotHeartbreakerNimmerdor
Bacarole
V. Pr. Eyridike ZExorbitant xx
V. Pr. Ginella v. Grannus
Vicinia ZVerdiQuidam de Revel
Clarissa
V. Pr. GilGrannus
Leonarda v. Leonardo

Hadrian Z ist die gelungene Kombination unserer Zucht. Sowohl Vater Herodot als auch die Mutter Vicinia Z entstammen unserer eigenen Zucht. Die Familien unserer Stammstuten Gil v. Grannus und Ginella v. Grannus sind hier zusammengeführt. Hadrian Z ist ein langbeiniges sehr edles Hengstfohlen, daß besonders für Hengstaufzüchter von Interesse ist. Seine Genetik läßt keine Wünsche offen und ist eben nicht von dem aktuell fast nur noch üblichen C-Blut geprägt.

Herodot – sein Name ist Programm! Nicht umsonst bekam dieser auf dem Zuchthof Keller geborene mecklenburger Schimmelhengst den Namen des legendären Schimmelhengstes von Mecklenburg, der von Napoleon geraubt wurde, sein Reitpferd während des Krieges war, den Feldzug nach Rußland mitmachte und nach dem Krieg von Blücher wieder aus Marseille zurück in seine mecklenburger Heimat geholt wurde.

Herodot ist vom Charakter ebenfalls ein kleiner Napoleon! Furchtlos und mit großem Ehrgeiz ist er im Parcours unterwegs, dies bisher unter verschiedenen Reitern und mit etlichen Erfolgen, u. a. 2014 ein 5. Platz beim CSI*** Poznan auf 1,40m Niveau, sowie weiteren internationalen Platzierungen auf 1,30 – 1,40m Niveau unter den ersten 10. Daher wurde er auch wegen seiner Erfolge vom AES gekört.

Herodot’s Vollschwester, Herodia, war bisher in Spanien erfolgreich auf 1,45m-Niveau unterwegs. Inzwischen ist sie dort in der Zucht.

Herodot’s Vater Heartbreaker ist bereits eine Legende. Er gilt inzwischen als absoluter Stempelhengst. Man braucht ihn wohl nicht extra vorstellen, jedem Züchter und Reiter ist sein Name ein Begriff.

Mutter Eyridike Z brachte in ihrer leider recht kurzen Lebenszeit herausragenden Nachwuchs, was ihr auch den Titel Verbandsprämienstute einbrachte. Neben Herodot brachte sie mit Triton Z v. Tjungske, einen weiteren gekörten Hengst: einen Prämienhengst der Mecklenburger Körung, der später in den USA hocherfolgreich im Huntersport lief und unzählige Siege und Championate für sich entscheiden konnte. (Auch von Triton Z ist TG bei uns verfügbar.)

Weitere Nachkommen der Eyridike Z sind die bereits erwähnte Herodia, Citus Z v. Campione Z, der u. a. seinerzeit erfolgreichster Sechsjähriger in Schweden war und beim Championat in Falsterbo großes Aufsehen erregte; außerdem brachte sie mit Cato Z v. Crady Z ein exzellentes Vielseitigkeitspferd der unter Elmar Lesch bis CCI 3* erfolgreich war. Mit Eyridike’s Tochter Rumina Z v. Rebel II Z und deren Tochter Isis Z v. I’m special de Muze wird diese Stutenlinie auf dem Zuchthof Keller weitergepflegt.

Großmutter Ginella v. Grannus brachte etliche hocherfolgreiche Springpferde für die schwere Klasse, besonders bekannt ist hier die Stute Carna Z v. Crown Z, die unter Gustavo Prato in den USA hocherfolgreich etliche Grand Prix Springen (1,60m) bestritt und seit 2019 mit ihrem neuen Reiter Mauricio Rapaport bis 1,50m erfolgreich ist.

Aktuell wird Herodot von seiner Besitzerin Annelies Smeyers in Belgien sehr erfolgreich und als stilistisch echte Augenweide vorgestellt.

Vicinia Z ist eine würdige Vertreterin ihrer bedeutenden Mutter V. Pr. Gil vom Stempelhengst Grannus, der bereits zu Lebzeiten eine Legende war. Vicinia Z brachte mit Priamos 2018 ihr erstes Fohlen. 2020 brachte sie das Stutfohlen Divina Z vom Ausnahmehengst Dominator Z. 

Vicinia ’s Vater Verdi ist das ultimative Beispiel dafür, daß Sport und Zucht Hand in Hand gehen. Jahrelang steht Verdi schon im Deckdienst. Gleichzeitig geht er einer Sportkarriere auf allerhöchstem Niveau nach. Im letzten Jahr lieferte Verdi unter Maikel van der Vleuten drei fehlerlose Runden bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro! Er nahm auch erfolgreich an den großen Meisterschaften teil: Madrid EM 2011, Olympische Spiele London 2012, EM Herning 2013, Weltreiterspiele Caen 2014 und EM Aachen 2015, zwischendurch bestritt er etliche Weltcup-Finals und Große Preise. Inzwischen ist Verdi 15 Jahre alt, hat olympisches Mannschaftssilber, WM – und EM-Gold und ist immernoch in Top Form. Seine ältesten Kinder sind gerade erst 10 Jahre alt, davon springen bereits mehr als 80 auf 1,40 m Niveau und höher. Seine Söhne Farmgraf und First Verdi sind beim KWPN gekört. 

Über die Mutter, Verbandsprämienstute Gil vom Stempelhengst Grannus, seinerzeit dem erfolgreichsten Springpferdevererber, gelangt bestes Springblut gepaart mit der eisenharten Gesundheit bewährter alter Trakehnerblutlinien (Labirynt und Depozyt) ins Pedigree. Gil ist inzwischen 28 Jahre und verbringt kugelrund und gesund ihren Lebensabend ebenfalls auf dem Zuchthof Keller. Gil brachte u. a. mit Concorde die S-erfolgreichen Springpferde Caesarion und Caldus, sowie mit Calvaro Z den in Österreich erfolgreichen Certo sowie den gekörten Hengst Caballus Z v. Caretano Z, der sehr erfolgreich auf Grand Prix Niveau unterwegs war und 2010 eines der jüngsten Pferde bei den Weltreiterspielen in Kentucky war. Caballus Z ist inzwischen 18jährig gesund und topfit aus dem Sport verabschiedet und befindet sich wieder bei uns im heimatlichen Stall. Seit 2020 steht er hier den Züchtern als Deckhengst zur Verfügung. 

Der mütterliche Stamm brachte über die Stute Drossel und deren Töchter Mady und Leonarda (die ersten beiden Stammstuten des Zuchthof Keller) etliche erfolgreiche Sportpferde wie die S-erfolgreiche Springstute Atlantis Z v. Atlantus, BCH-Finalist Wivus v. Warrant, Copia v. Cobra (GP-Springpferd/USA), das internationale Vielseitigkeitspferd Creon Z v. Caretano Z (CIC2*/USA) sowie den gekörten Hengst Corvus Z v. Caretano Z. Familie der Drossel v. Depozyt (Trak.): gekörte Hengste Caballus Z (1,60m, Kentucky 2010 WEG), Corvus Z (1,30m), Copia v. Cobra (1,50 m/USA) sowie Atlantis Z (1,50m) und Creon Z (USA CIC**) 

Horsetelex