Pilothago TN

KWPN – Braun – 2010 – 1,73m – WFFS-frei

anerkannt für: Westfalen

Frischsamen/Tiefgefriersamen: 900 € ( wenn am 1. Oktober nicht tragend, nur 200 €)

Lebendfohlenregelung: wenn 2020 kein lebendes Fohlen geboren wird und in 2019 das volle Deckgeld entrichtet wurde, kann 2020 noch einmal zum Güsttarif (200 €) gedeckt werden.

(alle Preise zzgl. Versandkosten, Gesundheitsattest/EU-Transport und Mwst.)

PilotPilatusPerseus
Duela H
GratiaGraphit
Kornella
ValerieCarthago ZCapitol I
Perra
Sera del CastegnoStakkato
Galena v. Grannus


Noten 70-Tage-Test Neustadt/Dosse

  • Charakter 8
  • Temperament 8
  • Einstellung 8
  • Veranlagung 8
  • Springen unter dem Sattel 8,75

Finalist Isah-Cup 2016

Der westfälische Prämienhengst Pilothago bietet den Züchtern die Chance, sich noch unmittelbar des begehrten Pilot-Blutes zu versichern. Sein Vater ist zweifellos ein erstklassiger Stempelhengst. Er lieferte zahllose internationale Springpferde, zu denen solche Größen wie Priamos und Pia Lotta zählen. Nach dem 70-Tage-Test in Neustadt hinterließ Pilothago einen guten Eindruck mit seiner Springanlage und seiner ausgezeichneten Einstellung. Für das Parcoursspringen bekam Pilothago eine 8,75. Eine 8 gab es für Veranlagung und Charakter. Inzwischen fällt er im Sport sehr positiv unter seinen Altersgenossen auf. Auch seine Mutterlinie ist mit Leistungsgenen gespickt. Seine Mutter Valerie brachte z. B. den westfälisch gekörten Diamant de Semilly-Sohn Diathago. Valerie stammt ab von dem berühmten Olympiahengst Carthago, mit dem Jos Lansink jahrelang brillierte. In der Zucht hat er sich einen formidablen Ruf erworben dank solcher Nachkommen wie Mylord Carthago, Cristallo, Kira III, Cash und Cicero Z. Als Muttervater hat er sich womöglich sogar noch mehr hervorgetan. Großmutter Sera del Castegno kombiniert in ihrem Pedigree die überragenden Sport- und Zuchthengste Stakkato und Grannus. Sie ist eine Vollschwester des in Oldenburg gekörten Sicerto, der auf 1,45m Niveau unterwegs war. Aus genau dieser Mutterlinie stammt auch das Grand Prix Springpferd Acorte (v. Acorado I) von Audrey Coulter, der 1,50m springenden Salvatore (v. Sandro Boy) von Bruno Broucqsault, das 1,40m Springpferd Scipio (v. San Brasil) und der hannoversch gekörte Prämienhengst Diatendro (v. Diarado). Die ersten Nachkommen von Pilothago wurden 2014 geboren; sie verfügen über einen guten Rassetyp und Galopp sowie viel Elastizität.