Cello van de Bisschop

BWP – Schimmel – 2015 – 1,68m – WFFS-frei

anerkannt für: BWP

Frischsamen/Tiefgefriersamen: 750 € ( wenn am 1. Oktober nicht tragend, nur 200 €)

Lebendfohlenregelung: wenn 2020 kein lebendes Fohlen geboren wird und in 2019 das volle Deckgeld entrichtet wurde, kann 2020 noch einmal zum Güsttarif (200 €) gedeckt werden.

(alle Preise zzgl. Versandkosten, Gesundheitsattest/EU-Transport und Mwst.)

Cicero ZCarthago ZCapitol I
Perra
Rendezvous van PaemelRandel Z
Granie
Mandy vd BisschopStakkatoSpartan
Pia
Josephine vd BisschopTornedo FCS
Evita van’t Roosakker


Ein traumhaftes Pedigree.

Cello vd Bisschop Z war einer der Überflieger der BWP-Hengstkörung dieses Jahres. Der ansprechende Schimmel fiel auf mit seiner kraftvollen Springmanier in Kombination mit einer fantastischen Vorderbeintechnik und Ausstrahlung. Von Cellos Pedigree kann man nur träumen: Vater Cicero Z gehört derzeit zu den weltbesten Vererbern, und Großvater Stakkato ist eine hannoversche Legende geworden. Die Mutterlinie von Cello vd Bisschop Z  macht seine Abstammung zu etwas ganz Besonderem; das Pedigree von Cello geht immerhin auf die berühmte Usha van ’t Roosakker zurück.
Cellos Mutter Mandy vd Bisschop ist eine Tochter der vielversprechenden Stute Josephine vd Bisschop. Diese Tochter des Grand-Prix-Springhengstes Tornado (v. Darco) war schon in jungen Jahren unter dem Italiener Alberto Zorzi auf 1,45-m-Niveau unterwegs und wird gegenwärtig international von der französischen Amazone Jeanne Sadran vorgestellt. In der brachte Josephine vd Bisschop bereits den BWP-gekörten Hengst Obus vd Bisschop.
Urgroßmutter Evita van ’t Roosakker brachte ihrerseits auch schon eine Reihe internationaler Springpferde, darunter Isaac vd Bisschop von Hansueli Sprunger und Jackson vd Bisschop von Michael Hughes. Und dann die Stute, mit der Alles begann: Usha van ’t Roosakker – die Chin-Chin-Tochter, die selbst u.a. mit Marlon Zanotelli und Eiken Sato auf Grand-Prix-Niveau sprang. In der Zucht wurde Usha berühmt als Mutter der Cella (v. Cento) von Ben Maher, die Einzelsilber und Teamgold bei der EM in Herning holte. Aber auch als Mutter von Equador und Emperio van ’t Roosakker, die beide Grand Prix bestreiten, unter Frédéric David bzw. Alexandra Crown. Des Weiteren entspringen dieser Mutterlinie berühmte Pferde wie Electra van ’t Roosakker (Jos Lansink & Janika Sprunger), Falco van ’t Roosakker (Jérôme Guéry), Erco van ’t Roosakker (Lorenzo de Luca), Dulhan de la Roque (Reynald Angot), Giorgio van ’t Hagenhof (Quentin Judge), Happy Wandor van ’t Roosakker (Carlos Ramirez) und noch viele andere.

Cello vd Bisschop Z scheint in jeder Hinsicht ein Gewinn für die Zucht zu sein: Spitzen-Pedigree, Spitzen-Mutterlinie und Spitzen-Talent.