Stutenbesamung

Wir bieten auch in dieser Saison wieder mobilen Besamungsservice an im Umkreis von ca. 100 km (Landkreis Nordwestmecklenburg).

Info: Seit dem Jahr 2000 werden eigene Zuchtstuten sowie Fremdstuten bei uns auf dem Hof in Eigenregie besamt. Moderne Ultraschalldiagnostik sowie ein kleines hofeigenes Labor (Qualitätskontrolle des Samens, Tupferproben) bieten große Unabhängigkeit und ein optimales Zeitmanagement für den besten Besamungszeitpunkt. Gerade beim Einsatz von Tiefgefriersamen ist die Ovulationskontrolle im Intervall von 6 bis 8 Stunden in höchstem Grad erfolgsentscheidend.

  • langjährige Erfahrung und besondere Spezialisierung auf den Einsatz mit Tiefgefriersamen
  • tiefintrauterine Besamung und optimales Zeitmanagement bieten beste Voraussetzungen besonders bei sehr geringer Samendosis (z. B. einzelne Paillette TG) und bei sogenannten Problemstuten
  • stetige Fortbildung, um auf dem aktuellen Wissensstand zu sein
  • bei Bedarf wird ein Fachveterinär hinzugezogen
  • bei Interesse an Embryotransfer (Tiefgefrieren von Embryonen) können wir ebenso behilflich sein (in Kooperation mit der Tierarztpraxis Dr. Knut Göllnitz)

Die Besamungspauschale beinhaltet alle notwendigen Ultraschalluntersuchungen, bei Bedarf eine Tupferprobe (ohne CEM) die Besamung(en) innerhalb einer Rosse sowie die Trächtigkeitskontrolle am 15. und am 25. Tag nach Besamung.

  • pro Rosse bei Besamung mit Frischsamen 150 € (inkl.Mwst.)
  • pro Rosse bei Besamung mit Tiefgefriersamen 200 € (inkl.Mwst.)
  • Tagessatz Unterbringung pro Stute 15 € (mit Fohlen 18 €), nach Feststellung der Trächtigkeit erhöht sich der Tagessatz auf den doppelten Preis.
  • Stuten, die nicht komplett geimpft sind (Influenza und Herpes) werden nur in Ausnahmefällen (soweit Platz vorhanden ist) und nur zum doppelten Tagessatz untergebracht.

Die Besamungspauschale wird per Vorkasse in bar bei Anlieferung der Stute fällig.

Die Kosten für die Unterbringung werden bei Abholung der Stute in bar fällig.

2020besamungsvertrag