Vinea Z

Zangersheide * Stute * 2012 * Braun * 1,64 m

VoltaireFurioso IIFurioso xx
Dame de Ranville
Gogo MöveGotthard
Mosaik
V. Pr. GinellaGrannusGraphit
Odessa
RonjaRamino
Furiesca

Vinea Z ist eine würdige Nachfolgerin ihrer großartigen Mutter: V. Pr. Ginella, die als Stammstute bei uns auf dem Hof, inzwischen eine in mehreren Linien blühende und auf verschiedenen Kontinenten aktive Leistungsfamilie für den Springsport lieferte.

Vinea Z lieferte mit ihren ersten beiden Fohlen gleich zwei erstklassige Hengstanwärter, die sich jeweils das Landgestüt Redefin sicherte: 2018 Ileas Z v. I’m special de Muze und 2019 Phoebus Z von Poker de Mariposa. Für 2020 erwartet Vinea Z ein Fohlen des bedeutenden Aganix du Seigneur Z.

Vinea’s Vater Voltaire ist das Produkt zweier hervorragender Leistungsgeprägter Blutlinien: Furioso II und Gotthard. Furioso II zeugte rund 200 Staatspämienstuten, mindestens 70 gekürte Sohne und viele internationale Springpferde. Muttervater Gotthard, der bis 1977 deckte, ist eine Legende der deutschen Sportpferdezucht und gilt als bedeutendster Springvererber in Hannover. Ein wesentliches Merkmal im Pedigree von Voltaire ist die Verbindung der Vollblüter More Magic xx und Furioso xx in der dritten Generation. Voltaire feierte unter Jos Lansink internationale Triumphe. 1989 beendete er seine erfolgreiche Karriere im Parcours mit dem Sieg im Grossen Preis von Berlin und einem zweiten Rang im Grossen Preis von Leeuwarden. Inzwischen ist Voltaire ‚Chef de Race‘ der Niederlande. In der Zucht-Weltrangliste nimmt Voltaire Spitzenpositionen ein Dank der Leistungen seiner zahllosen international erfolgreichen Nachkommen. Pferde wie Finesse, Play it Again, Altaire, Concorde, Dante, Especiale, Helios, Kahlua, Kannan, Limmetair und Lexicon haben ihn weltberühmt gemacht. Voltaire hat viele gekürte Sohne in Europa, darunter verschiedene Kör- und Hengstprüfungssieger. Voltaire wurde in den USA als ‚Huntersire‘ der Jahre 2001, 2002 und 2003 ausgezeichnet. In der Niederländischen Zuchtwertschätzung nimmt er mit seinem Index von 151 einen Spitzenplatz ein.

Unsere Stammstute V. Pr. Ginella, vom legendären Stempelhengst Grannus, brachte uns 16 Fohlen in ihrem langen Leben. Sie starb am 23. Dezember 2017 im Alter von fast 26 Jahren, sie war in all der Zeit niemals krank. Eine deutliche Anzahl ihrer Nachkommen springt 1,40m oder höher. Sie brachte u. a. die außergewöhnliche Stute Carna Z v. Crown Z in Florida/USA – erfolgreich auf internationalem Grand Prix Niveau (1,60 m) unter Gustavo Prato (stets im Z-Ranking unter den besten 50 Pferden der Welt gelistet). Carna Z wurde in Argentinien vor Ihrem Sporteinsatz in der Zucht und ebenfalls reichlich im Embryotransfer eingesetzt. Daraus entsprang ein eigener hoch erfolgreicher Familienzweig mit etlichen Spitzenspringpferden sowie zwei gekörten Hengsten. Ginella’s Tochter V. Pr. Eyridike Z brachte uns in ihrer kurzen Lebenszeit u. a. Cato v. Crady Z (erfolgreich im Vielseitigkeitssport mit Elmar Lesch bis auf CCI ** Niveau), Triton Z v. Tjungske (Prämienhengst in Mecklenburg und später erfolgreich als Hunter in den USA), das Springpferd Citus Z (seinerzeit bester 6jähriger in Schweden!) und den AES gekörten Hengst Herodot v. Heartbreaker (international erfolgreich bis 1,45 m für Polen und die Niederlande) sowie dessen Vollschwester Herodia v. Heartbreaker (international erfolgreich bis 1,45 m für Spanien). Eyridike’s Tochter Rumina Z brachte mit Clinton das erfolgreiche Springpferd Corona (AUT), mit I’m special de Muze die Stute Isis Z, mit Canabis Z den Nachwuchsspringer Cassander Z und mit Campione Z das Hengstfohlen Citius. Rumina Z selbst war 4 und 5 jährig erfolgreich bis zu Springpferdeprüfungen der Kl. L (1,20 m).

Hannoveraner Familie der Fronlos: brachte u. a. die gekörten Hengste Trapper, Goldboy, Platons As, Frappuccino, Triton Z und Herodot.  

horsetelex